VORSICHT, erkrankte Steinböcke

Aus aktuellem Anlass kommen wir gerne der Bitte der unteren Jagdbehörde im Landratsamt Oberallgäu nach und möchten nachfolgend informieren:

Letzten Sommer und auch diesen Winter leiden viele der hier lebenden Steinböcke an einer Augenentzündung namens infektiöser Keratokonjunktivitis (IKK). Diese durch Bakterien verursachte Krankheit tritt regelmäßig bei Nutz- und Wildwiederkäuern auf. Auch eine Übertragung auf den Menschen ist möglich, jedoch behandelbar. Bei Steinböcken heilt die IKK in den meisten Fällen von allein aus. Zeitweise können einzelne Tiere jedoch sehr schlecht sehen oder sogar erblinden. Daher ist es wichtig, die Tiere nicht zu beunruhigen.

· Bleiben Sie auf den Wanderwegen.
· Halten Sie Abstand zu den Tieren. Auch wenn einige Tiere kein Fluchtverhalten zeigen, verursachen Sie sonst Störung und Stress.
· Fassen Sie die Tiere keinesfalls an. Eine Übertragung der Infektion ist möglich.

Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die Tiere. Sie helfen dabei aktiv mit, die Anzahl an Tieren, die die Krankheit nicht überleben, so gering wie möglich zu halten.

Weitere Informationen können Sie bei folgenden Stellen erhalten:
Landratsamt Oberallgäu, Sonthofen. Wildökologin Agnes Hussek: Tel. 08321 612-476
Zentrum Naturerlebnis Alpin, Obermaiselstein. Dipl.-Biol. Henning Werth: Tel. 0821 327-3461

Teile diesen Beitrag