Berge bei der Rappensee Hütte und Heilbronner Weg

Mehrtagestour | Skitour

Berge bei der Rappensee Hütte und Heilbronner Weg

Den Zustieg zur Rappenseehütte wählen wir abhängig von der Schneelage von Süden aus dem Lechtal oder von Westen von Lechleiten. Bevor wir zum Winterraum der Rappenseehütte hinabschwingen, haben wir die Möglichkeit, mit einem kleinen Abstecher einen der Hüttengipfel mitzunehmen.

Der zweite Tag bietet uns die Möglichkeit, einen oder mehrere der verbliebenen Hüttenberge unter unsere Ski zu nehmen. Zur Wahl stehen das Hohe Licht, die Rothgundspitze, Hochrappen- und Rappenseekopf. So überlaufen der Heilbronner Weg in den Sommermonaten sein kann, im Winter ist er ein einsames, wildes Bergrevier. Das klettersteigähnliche Mittelstück von der kleinen Steinscharte bis zum Bockkarkopf wird dabei südöstlich umgangen.

Die Gipfel Rothgundspitze, Steinschartenkopf, Bockkarkopf und Mädelegabel können je nach Schneeverhältnissen und ohne großen Mehraufwand in die Tour eingebaut werden.
Schließlich fahren wir nach Süden ab und erreichen den Talort Holzgau.
Alternativ können wir aber auch bereits am zweiten Tag den Heilbronner Weg angehen und uns dann im Winterraum der Kemptner Hütte einquartieren. Von dort aus könnten wir am dritten Tag den Kratzer, den Muttlerkopf, die Hornbachspitze oder den Großen Krottenkopf angehen. Auch von hier aus können wir nach Holzgau abfahren.

Welche Variante wir wählen, lassen wir einfach das Wetter entscheiden!
Da wir uns in den Winterräumen selbst verpflegen dürfen, wird der selbst zu tragende Einkauf gleichmäßig auf die Tourteilnehmer zu verteilen sein. Die Teilnehmer sollten in der Lage sein, Hänge bis zu 40° Neigung sicher im Auf- und Abstieg zu bewältigen.

Anmeldung: bis 3.3.

Co-Guide: Michael Specht

Kosten: 30 €

Max. Teilnehmer: 7

Tourendetails

03.04.2020 - 05.04.2020

Tourenkennung:
MOD
Höhenmeter:
1600
Technik:
ZS